Hygiene Konzept SV Weidenbach – JFG FC Bavaria Isengau

Hygienekonzept  SV Weidenbach

für den Trainingsbetrieb und Trainingsspielbetrieb im Freien im bayerischen Amateurfußball

Vereins-Informationen

Verein:                                 SV Weidenbach

JFG FC Bavaria Isengau (gültig nur für die Nutzung der Sportstätte Heldenstein)       

Ansprechpartner

für Hygienekonzept                       Stefan Reinthaler

E-Mail                                                  stefan.reinthaler@outlook.de

Kontaktnummer                              0170 / 35 610 25

Adresse Sportstätte                       Wiesenweg 10, 84431 Heldenstein

Ort, Datum, Unterschrift              Heldenstein, 06.8.2020_(Update:19.09.2020)__

Ausgenommen vom Konzept sind sämtliche sonstigen Bereiche im Innenbereich des Vereinsheims (ausser den Toiletten) und der Sportgaststätte des SV Weidenbach, hierfür gelten die allgemein gültigen Hygieneschutzmaßnahmen.

Die Vereinsverantwortlichen des SV Weidenbach und der JFG FC Bavaria Isengau behalten sich vor bei Nichtakzeptanz oder Verstößen gegen das vorliegende Hygienekonzept die jeweiligen Personen oder  Gruppen/Teams und Gastvereine aus dem Training bzw. Spielbetrieb auszuschließen.

Diese Personen müssen dann umgehend das Vereinsgelände verlassen

  1. ALLGEMEINE HYGIENEREGELN
  • Grundsätzlich gilt das Einhalten der Abstandsregel (1,5 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfelds. Falls die Abstandsregel außerhalb des Spielfelds einmal nicht eingehalten werden kann, so ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • In Trainings- und Spielpausen ist die Abstandsregel auch auf dem Spielfeld einzuhalten.
  • In geschlossenen Räumlichkeiten ist grundsätzlich eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, ausgenommen beim Duschen.

Dies bedeutet, dass auch in der Umkleidekabine zu jederzeit eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist.

  • Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
  • Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (min. 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Unterlassen von Spucken und von Naseputzen auf dem Spielfeld.
  • Jeder Spieler verwendet eine eigene Getränkeflasche
  • Torhüter sollen ihre Torwarthandschuhe nicht mit Speichel befeuchten.
  • Kein Abklatschen, In-den-Arm-nehmen und gemeinsames Jubeln.
  •  
  1. VERDACHTSFÄLLE COVID-19
  • Eine Teilnahme am Trainingsbetrieb und Trainingsspielbetrieb ist für alle Beteiligten nur möglich bei symptomfreiem Gesundheitszustand.
  • Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw. diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind:
    • Husten, Fieber (ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome
    • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im eigenen Haushalt vorliegen.
  • Die Klärung über eine Testung auf Covid-19 sollte telefonisch mit dem Hausarzt erfolgen.
  • Bei positivem Test auf das Coronavirus gelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne. Die betreffende Person wird mindestens 14 Tage aus dem Trainingsbetrieb und Trainingsspielbetrieb genommen. Gleiches gilt bei positiven Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Person.

  1. ORGANISATORISCHES

Feste Trainingsgruppen

  • Voraussetzung für die Durchführung von Trainingsbetrieb und Trainingsspielbetrieb mit Kontakt sind feste Trainingsgruppen.

Kontaktdatenerfassung

  • Von jeder am Trainingsbetrieb und Spielbetrieb teilnehmenden Person hat eine Kontaktdatenerfassung zu erfolgen.
  • Diese beinhaltet den Namen und sichere Erreichbarkeit (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse bzw. Anschrift) jedes Teilnehmers.

Zuschauer

  • Die Anwesenheit von Zuschauern beim Trainingsbetrieb ist untersagt.
  • Für die Durchführung zwingend notwendige Personen sind zugelassen (z.B.: notwendige Fahrer/-innen im Jugendbereich, Begleitung für Menschen mit Handicap)
  • Die max. Zuschauerzahl bei Spielen ist auf 200 Zuschauer beschränkt.
  • Eine Datenerfassung (Datum, Name, Telefonnr. oder Email) wird vor Betreten des Sportgeländes von allen Mitwirkenden erhoben, die nicht im ESB erwähnt sind und von den Zuschauern.
  • Bei jedem Spiel wird ein Vertreter des Heimvereins abgestellt der die Registrierung aller anwesenden Personen auf dem Sportgelände durchführt und kontrolliert.

Allen Personen die sich nicht Registrieren wird der Zutritt auf das Gelände untersagt.

Organisation

  • Ansprechpartner für sämtliche Anliegen und Anfragen zum Hygienekonzept des Trainingsbetriebs und Trainingsspielbetrieb ist Stefan Reinthaler
  • Das verwendete Material beschränkt sich auf das Nötigste. Bälle und Markierungshütchen werden möglichst vor dem Training/Trainingsspiel gründlich gereinigt und auf dem Platz bereitgestellt.
  • Trainingsleibchen/Trikots werden ausschließlich von einem Spieler pro Training(spiel) getragen und nicht getauscht. Nach dem Training(spiel) werden die Leibchen/Trikots gewaschen.
  • Nach dem Training(spiel) werden die verwendeten Materialien Bälle, Hütchen) gründlich gereinigt.
  • Für die Spieler und Offiziellen sind ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt. Sanitäre Einrichtungen sind mit ausreichend Seifenspendern und Einmalhandtüchern ausgestattet. Hierzu ist es wünschenswert persönliche Hygieneartikel mitzubringen (Seife, Duschgel,..) die auch nur von der jeweiligen Person genutzt werden. Die Teilnehmer sind mittels Aushänge auf die regelmäßige Händehygiene hingewiesen.
  • Alle Trainer*innen und verantwortlichen Vereinsmitarbeiter*innen sind in die Vorgaben und Maßnahmen zum Trainingsbetrieb und Spielbetrieb eingewiesen.
  • Vor Aufnahme des Trainingsbetriebs und Spielbetriebs werden alle Personen, die in den aktiven Trainingsbetrieb und Spielbetrieb involviert sind bzw. aktiv teilnehmen, über die Hygieneregeln informiert. Dies gilt im Spielbetrieb neben den Personen des Heimvereins, vor allem auch für die Gastvereine, Schiedsrichter*innen und sonstige Funktionsträger*innen.
  • Alle Spieler und Offiziellen sind per Aushang darauf hinzuweisen, dass bei Vorliegen von Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung jeglicher Schwere oder von Fieber das Betreten der Sportanlage untersagt ist. Der Verein und Sportanlagenbetreiber sind darüber hinaus weder berechtigt noch verpflichtet, in diesem Zusammenhang eigenständig Gesundheitsdaten der Nutzer zu erfassen. Die Spieler und Offiziellen sind vorab in geeigneter Weise über diese Ausschlusskriterien zu informieren Ebenfalls hat eine Information über die Abstandsregelung, die Tragepflicht einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen und über die Reinigung der Hände mit Seife und fließendem Wasser zu erfolgen (z. B. durch Aushang).
  • Sollten Spieler und/oder Offiziellen während des Aufenthalts Symptome entwickeln, wie z. B. Fieber oder Atemwegsbeschwerden, so haben diese umgehend das Sportgelände zu verlassen.

Abläufe/Organisation vor Ort

Der Einlass sowie das Verlassen des Vereinsgeländes erfolgt ausschließlich unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes.

Entsprechende Beschilderungen für Eingang und Ausgang ist vorhanden.

Eingang für Zuschauer nur über den Haupteingang an der Kasse.

Ausgang für Zuschauer nur über die Terrasse neben dem Soccerplatz.

Spieler, Trainer, Betreuer nutzen den Eingang zum Sportplatz und verlassen ihn auch auf diesem Wege wieder, so kommt es zu keinem Kontakt mit Zuschauern.

  1. ZONIERUNG

Die Sportstätte wird in drei Zonen eingeteilt:

Zone 1 „Innenraum/Spielfeld“

  • Es befinden sich nur die für den Trainingsbetrieb und Spielbetrieb notwendigen Personengruppen:
    • Spieler
    • Trainer
    • Betreuer
    • Schiedsrichter
    • Ansprechpartner für Hygienekonzept

Zone 2 „Umkleidebereiche-Duschen“

  • In Zone 2 (Umkleidebereiche) haben nur folgende Personengruppen Zutritt:
    • Spieler
    • Trainer
    • Betreuer
    • Schiedsrichter*innen
    • Ansprechpartner für Hygienekonzept

       Zone 3 „Terrasse vor der Sportgaststätte“ ,Tribüne, Toiletten im Sportheim

  • In Zone 3 befinden sich nur folgende Personengruppen die nicht unmittelbar am Trainings,-Spielbetrieb teilnehmen:
    • Vereinsvertreter/Verantwortliche (Funktionäre) des Heimvereins die für den Ablauf des Trainings bzw. des Spieles notwendig/erforderlich sind.
    • Zuschauer des Heimvereins mit nötigem Sicherheitsabstand
    • Gastmannschaftszuschauer/Gasteltern nutzen bitte ausschließlich die Tribüne.
    • Spielberichterstatter (Presse)
    • Bei Nutzung der Toiletten im Sportheim ist ab dem Betreten des Sportheims für alle Personen des Heimvereins und des Gastvereins ein Mund-Nasenschutz zu tragen.
  • Die Nutzung erfolgt unter Einhaltung der Abstandsregelung oder Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Für die Nutzung im Trainingsbetrieb und Spielbetrieb ist eine Wechselzeit von mindestens 15 Minuten zwischen den unterschiedlichen Teams vorgesehen.
  •  
  1. TRAININGSBETRIEB

Grundsätze

  • Trainer*innen und Vereinsverantwortliche informieren die Trainingsgruppen über die Maßnahmen und Regelungen des Hygienekonzepts.
  • Den Anweisungen der Verantwortlichen zur Nutzung der Sportstätte ist Folge zu leisten.
  • Alle Spieler*innen sind angehalten, eine rechtzeitige Rückmeldung zu geben, ob eine Teilnahme am Training erfolgt, um eine bestmögliche Trainingsplanung zu ermöglichen.
  • Alle am Trainingsbetrieb teilnehmenden Personen sind namentlich von den Trainern zu erfassen.
  • Getränkeflaschen sind zu personalisieren (kennzeichnen) und nur von der jeweiligen Person zu verwenden. Vereinstrinkflaschen sind umgehend nach der Verwendung gründlichst zu reinigen.
  •  
  1. SPIELBETRIEB

Anreise der Teams und Schiedsrichter zum Sportgelände

  • Anreise der Teams und Schiedsrichter mit mehreren Fahrzeugen wird empfohlen. Fahrgemeinschaften sollten soweit möglich minimiert werden. Insbesondere bei Anreise in Mannschaftsbussen/-transportern ist die Abstandsregelung zu beachten oder eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Gastmannschaften/Vereine

  • Das Hygienekonzept des SV Weidenbach wird den Gastmannschaften frühzeitig (3 Tage) vor dem Spiel in schriftlicher Form zugeschickt damit sich der Gastverein auf die Gegebenheiten vor Ort einstellen kann.

Kabinen (Teams & Schiedsrichter)

  • Die Abstandsregel ist jederzeit einzuhalten; sollte dies einmal nicht möglich sein, so ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Für die Gastmannschaften stehen 2 Kabinen zur Verfügung und sollte dies nicht ausreichend sein, wird ein zusätzlich ausgewiesener Platz im Vereinsheim zur Verfügung gestellt.
  • Aufenthalt von max. 6 Personen pro Kabine (Gästekabinen) zulässig.
  • Heimkabine max. 8 Personen + 4 Personen im Nebenraum (Dressenraum)
  • Es halten sich nur die unbedingt erforderlichen Personen in den Kabinen auf.
  • Zur Wahrung des Mindestabstandes erfolgt das Umziehen in wechselnden Gruppen.
  • Spiel- und Halbzeitbesprechungen werden nach Möglichkeit im Freien (Tribüne) durchgeführt.
  • Die Aufenthaltsdauer in den Kabinen ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Während der Nutzung der Umkleiden ist auf eine ständige Durchlüftung zu achten
  • Die Umkleidekabinen werden nach jedem Training oder Spiel gründlich gereinigt und desinfiziert.

Duschen/Sanitärbereich

  • Das Duschen von mehreren Personen ist bis auf Widerruf/Gesetzesänderung grundsätzlich nicht gestattet, da eine Trennung der einzelnen Duschen technisch nicht umsetzbar ist.
  • Im Ausnahmefall kann eine einzelne Person, wenn sie sich alleine im Duschraum aufhält,

z.B. nach einer Auswechslung oder nach einer Verletzung duschen so lange gewährleistet ist, dass während der Duschzeit keine andere Personen den Umkleideraum oder die Dusche betritt.

  • Die Aufenthaltsdauer in der Dusche ist auf ein Minimum zu beschränken.
  • Die Sanitärbereiche werden nach jedem Training oder Spiel gründlich gereinigt und desinfiziert.

Spielbericht

  • Nach Möglichkeit soll der Spielbericht von den Mannschaftsverantwortlichen und Schiedsrichtern auf einem eigenen Endgerät oder zu Hause bearbeitet werden. Falls Geräte des Heimvereins genutzt werden, sind diese nach Benutzung zu desinfizieren. Desinfektionsmittel und Einwegpapierhandtücher stehen in der Schiedsrichterkabine bereit.

Weg zum Spielfeld

  • Die Abstandsregelung ist auf dem Weg zum Spielfeld zu allen Zeitpunkten (zum Aufwärmen, zum Betreten des Spielfelds, in der Halbzeit, nach dem Spiel) anzuwenden.

Aufwärmen

  • Das Aufwärmen findet in räumlich getrennten Bereichen statt, in denen vor allem die Einhaltung der Abstandsregel zu anderen Personen gewährleistet ist.

Ausrüstungs-Kontrolle

  • Die Equipment-Kontrolle durch den Schiedsrichter erfolgt im Außenbereich.
  • Wenn hierbei kein Mindestabstand gewährleistet werden kann, ist vom Schiedsrichter (-Assistent) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Einlaufen der Teams

  • Kein gemeinsames Einlaufen der Mannschaften
  • Kein „Handshake“
  • Keine Eröffnungsinszenierung

Trainerbänke/Technische Zone

  • Alle auf dem Spielbericht eingetragenen Teamoffiziellen haben sich während des Spiels in der Technischen Zone (Trainerhäuschen und Tribünenbereich) des eigenen Teams aufzuhalten.
  • Auf der Auswechselbank jedes Teams ist auf die Einhaltung der Abstandsregeln zu achten.

Hierfür ist die Tribüne vorgesehen um den Sicherheitsabstand zu gewährleisten.

Halbzeit

  • In der Halbzeitpause verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler, Schiedsrichter und Betreuer im Freien oder in der offenen Tribüne.

 

Download Hygienekonzept-SV Weidenbach